Stadttauben Wuppertal e.V.

Taubenhäuser

Seit ca. 10 Jahren setzen sich Wuppertaler Tier- und Taubenschützer für Taubenhäuser und deren Erhalt ein. Pioniere für das tierschutzgerechte Stadttaubenmanagement in Wuppertal waren Frau M. D., Frau B. A.-V., Herr H. K. und weitere Mitstreiter. Mit Hilfe verschiedener Tierschutzvereine, der Stadt und den WSW bekam Wuppertal drei Taubenhäuser. Teils aktiv, teils beratend stand uns die Tierhilfe Licht im Dunkeln e.V. i. L. von Mitte 2012 bis Ende 2016 zur Seite.

In Wuppertal gibt es drei Taubenhäuser:

Taubenhaus im alten Heizkraftwerk in Wuppertal-Barmen
Verantwortung: Tierschutzverein Wuppertal e.V., seit Juni 2008

Taubenhaus im historischen Verwaltungsgebäude in Wuppertal-Elberfeld
Verantwortung: Förderverein Stadttauben Wuppertal e.V., seit 01.01.2012 

Taubenschlag am Rittershauser Platz in Wuppertal-Oberbarmen
Verantwortung: Förderverein Stadttauben Wuppertal e.V., seit 01.06.2012

Durch die beiden Schläge des Fördervereins holen wir mehr als 1.000 Stadttauben von Gebäuden, Marktplätzen und Straßen weg und haben der Stadt Wuppertal viele tausend Tauben erspart. Von 2012 bis Ende 2017 tauschten wir in den beiden Schlägen ca. 12.000 Taubeneier gegen Imitate aus und entfernten innerhalb der Schläge mehr als 20.000kg Taubenkot.

Da es sich bei Stadttauben nicht um Wildtiere handelt, sondern um ehemalige Haus- und Brieftauben sowie deren Nachkommen, erfüllen sie das Haustiermerkmal des ganzjährigen, mehrfachen Brütens. Dies wurde ihnen angezüchtet und führt nun zu der überdurchschnittlichen Vermehrung – ein vom Mensch verursachtes Problem mit dem wir nun tierschutzgerecht umgehen müssen. Außerdem gesellen sich immer wieder Zuchttauben unter die Stadttaubenschwärme. In unseren beiden Schlägen ist der Zuchttaubeneinfluss bei 50% der Stadttauben sichtbar.

Taubenhaus im historischen Verwaltungsgebäude in Wuppertal-Elberfeld

Seit Anfang 2012 befindet sich ein Taubenschlag im Uhrenturm des Historischen Verwaltungshauses in Wuppertal-Elberfeld. Hier stehen den Stadttauben 200 Nistfächer bzw. 500 Sitzplätze zur Verfügung. Hunderte Tauben haben den hoch gelegenen Schlag angenommen. Zuvor saßen sie auf umliegenden Dächern, Vorbauten und dem historischen Brunnen oder liefen futtersuchend zwischen den Marktständen umher. Heute führen sie ein behütetes Leben in dem großen, luftigen Schlag wodurch Hausbesitzer und Stadt weniger Reinigungskosten haben. 

Die finanziellen Mittel für Futter, Nistmaterial, Gipseier, Desinfektions- und Reinigungsmittel, kotverfestigende Mineralien und erneuerbares Inventar stellt allein der Förderverein. Sollte der kleine Verein personell oder finanziell nicht mehr in der Lage sein den Elberfelder Taubenschlag halten zu können, werden die ortstreuen Tiere innerhalb weniger Tage wieder auf Fensterbänken und Vorbauten brüten. Damit dies nicht passiert, sucht der Verein tierliebe, kräftige Bürger, die einen halben Tag pro Woche im Taubenhaus helfen. 

Taubenschlag am Rittershauser Platz in Wuppertal-Oberbarmen

Im Osten von Wuppertal gibt es viele Tauben. Vorkriegsbauten, die Metallkonstruktion der Schwebebahn sowie Brücken und Rohrleitungen entlang der Wupper bieten den Stadttauben viele Brutplätze. Im Gegensatz zu Wildtauben, wie z. B. Ringel- und Türkentaube nisten Stadt- , Brief- und Zuchttauben nicht auf Bäumen und Sträuchern. Als Nachfahre der Felsentaube (Columba livia) benötigen sie einen urbanen Lebensraum. Die WSW mobil ließ sich davon überzeugen, dass nur ein Taubenhaus mit Eiaustausch (nach dem Augsburger Modell) hier Abhilfe schaffen würde und stellte 2012 zwei Container zur Verfügung, die auf Kosten der WSW zum Taubenschlag ausgebaut wurden, dem „Vogelhotel“. 

Wir danken unserem Kooperationspartner den WSW, Sparte mobil, ohne deren monatliche Futterspende das Vogelhotel in Wuppertal-Oberbarmen nicht Bestand hätte. Ebenfalls danken wir dem Europäischen Tier- und Naturschutz e.V. und der Ingeborg-Kolkmann-Stiftung, die 2015 einen vereinseigenen Taubenschlag-Anbau ermöglichten. Dadurch haben wir nun in Oberbarmen 287 Nistfächer bzw. Sitzgelegenheiten für 600 Stadttauben. In dem Ortsteil gibt es ca. 1000 Tauben.

Unsere Partner: